Das Wort Barista stammt aus dem Italienischen und bedeutet: Gastwirt oder Barmann. Der Begriff wurde als Erstes ins Englische übertragen, wobei sich dabei seine Bedeutung verschob. Schenkt ein Barista in Italien alle möglichen Getränke und unter anderem auch Kaffee aus, war der Barista im englischen Sprachraum jemand der nur Kaffeespezialtäten zubereitet. Auch in Deutschland wurde der Begriff Barista mit dieser Bedeutung übernommen.
Nennt man sich heutzutage Barista, sollte man sich auf dem Gebiet der Kaffeesorten und -röstungen auskennen, sowie Espressomaschinen bedienen können. Man sollte wissen, was ein Cold Drip ist und was ein Cold Brew und natürlich sollte das Aufschäumen von Milch erst Recht kein Problem sein. All das und vieles mehr kann man in guten Kaffeeläden erlernen. Für spezielle Qualifikationen kann man zusätzlich noch Barista Kurse besuchen. In Italien ist der Barista bis heute ein Ausbildungsberuf.